Tankreinigung Tankwagenfahrer

Tankreinigung

Heizöl ist in Deutschland einer der beliebtesten Brennstoffe. Viele Haushalte verfügen daher über Öltanks, die komfortables Heizen ermöglichen. Damit Sie das Heizöl dauerhaft als effizienten und kostensparenden Brennstoff nutzen können, sollte der Tank von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Wir empfehlen, ihn in regelmäßigen Abständen von Fachbetrieben prüfen und warten zu lassen.

Warum ist eine Reinigung notwendig?

Alle paar Jahre sollte ein Öltank professionell gesäubert werden, um den störungsfreien und ressourcenschonenden Betrieb des Heizsystems sicherzustellen. Obwohl Heizöl ein hochwertiger Brennstoff ist, unterliegt es einer natürlichen Alterung. Sie sorgt dafür, dass sich im Tank Ablagerungen bilden. In Form von Schlamm sammeln sich diese Rückstände mit der Zeit am Boden des Behälters an. Dadurch besteht zum einen die Gefahr, dass die unlöslichen Teilchen Pumpen, Filter und Düsen verstopfen und so den Heizvorgang beeinträchtigen. Zum anderen mindern Schmutzpartikel die Qualität eines Heizöls. Nur "saubere" Brennstoffe mit einem hohen Reinheitsgrad gewährleisten eine effiziente Verbrennung. Eine regelmäßige Reinigung hält sowohl den Tank als auch das Öl selbst frei von Verunreinigungen. So profitieren Sie von einem zuverlässigen Heizbetrieb. Schützen Sie Ihren Vorrat an Heizöl grundsätzlich vor Licht, Wärme und Sauerstoffkontakt, da diese Einflüsse die Bildung von Ablagerungen begünstigen. Wie schnell ein Öl altert, hängt zudem von seinen Inhaltsstoffen ab. Unser Heizöl ultraPlus enthält beispielsweise Zusätze, die der natürlichen Alterung entgegenwirken. Die speziellen Additive bremsen den Alterungsprozess, sodass weniger Rückstände im Tank hinterbleiben. Mit der Wahl des richtigen Heizöls können Sie somit Verunreinigungen vorbeugen.

Wer darf die Tankreinigung durchführen?

Öltanks sind Teil komplexer Heizsysteme und sollten daher von qualifiziertem Personal gereinigt werden. Zum einen verfügt nur ein professionelles Reinigungsunternehmen über moderne Werkzeuge und Materialien, mit denen die fachgerechte Reinigung von Tanks und die Heizölfilterung möglich sind. Während des Heizprozesses entstandene Ablagerungen können so effizient entfernt werden. Zum anderen dürfen diese Abfallprodukte in Deutschland nur von zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben beseitigt werden. Darüber hinaus kann nur eine Fachkraft mit entsprechender Expertise den Tank inspizieren und eventuelle Defekte wie Verstopfungen feststellen. Um sicherzugehen, dass der Öltank professionell und sachkundig gereinigt wird, sollten Sie sich daher an einen Fachbetrieb wenden. Wir raten ausdrücklich davon ab, die Reinigung selbst durchzuführen. Eine unsachgemäße Reinigung kann den Öltank beschädigen und teure Reparaturarbeiten nach sich ziehen.

Wie oft sollte ein Öltank gereinigt werden?

In welchen zeitlichen Abständen die Reinigung sinnvoll ist, hängt vom Alter und vom Zustand des Öltanks ab. Ausschlaggebend ist außerdem das Material, aus dem der Vorratsbehälter besteht. Es gilt, dass Stahltanks alle fünf bis sieben Jahre gereinigt werden sollten, während dies bei Kunststofftanks alle sieben bis zehn Jahre erforderlich ist. Diese Intervalle sind jedoch lediglich Richtwerte. Sobald Ihnen Unregelmäßigkeiten beim Heizvorgang auffallen, sollten Sie sich direkt an einen Fachbetrieb wenden.

Wie läuft ein fachgerechter Reinigungsvorgang ab?

Als erstes wird das Heizöl, das sich noch in Ihrem Tank befindet, abgepumpt und in einer Kammer im Spezialfahrzeug des Reinigungsunternehmens zwischengelagert und dort gesäubert. Dank neuester Filter- und Pumptechnik ist es kein Problem, wenn am Tag der Reinigung eine Restmenge Öl im Tank ist. Wir empfehlen dennoch, erst im Anschluss an die Tanküberholung neues Öl zu bestellen. Je weniger Heizöl im Behälter ist, umso geringer ist der Arbeitsaufwand für das Heraus- und Zurückpumpen. Sobald sich kein Öl mehr im Tank befindet, wird der am Boden angesammelte Schlamm abgesaugt. Diese Ablagerungen werden in eine separate Kammer des Spezialfahrzeugs geleitet und später vom Reinigungsunternehmen entsorgt. Das anschließende Säubern des Tankinnenraums erfolgt je nach Art des Behälters unterschiedlich. In der Regel steigt einer der Mitarbeiter vor Ort in den Tank und entfernt die an Wänden und Boden des Behälters verbliebenen Rückstände manuell. Vor allem Kunststofftanks haben kein Einstiegsloch, sodass die Ablagerungen hier mit Hilfe eines zugeführten Schlauchs beseitigt werden. Per Hochdruckverfahren wird der Behälter durchgespült und die entstandene Schmutzflüssigkeit anschließend abgesaugt. Ist der Innenraum des Öltanks gereinigt, wird der zwischengelagerte und schmutzgefilterte Vorrat Ihres Heizöls zurück in den Behälter gepumpt. Nach Abschluss der Arbeiten sollten Sie einen detaillierten Bericht über den Zustand Ihres Öltanks erhalten, der Aufschluss über möglicherweise festgestellte Mängel oder durchgeführte Reparaturen gibt. Eine regelmäßige Tankreinigung dient somit auch zur Inspektion, bei der Ihr Tank auf etwaige Beschädigungen untersucht wird. Der Reinigungsprozess dauert in etwa einen halben Arbeitstag.

Mit welchen Kosten ist für eine Reinigung zu rechnen?

Der Preis für die Wartung und Reinigung eines Öltanks variiert und muss individuell festgelegt werden. Abhängig sind die Kosten vor allem von der Größe, dem Zustand und der Art des Tanks. Zu berücksichtigen sind zusätzlich die örtlichen Gegebenheiten, die den Aufwand für Anfahrt und Reinigungsvorgang beeinflussen. Sollten Montage- und Reparaturarbeiten nötig sein, müssen auch sie mit einkalkuliert werden. Für eine fachgerechte Reinigung inklusive An- und Abfahrt empfehlen wir Ihnen daher, einen individuellen Kostenvoranschlag einzuholen.

Haben Sie Fragen zur Tankreinigung oder unseren Serviceleistungen, kontaktieren Sie uns gerne.

Die mobene Unternehmensgruppe