Energiesparen durch Zeitumstellung?

Wir zeigen Ihnen wie Sie wirklich Kosten einsparen.

Hätten Sie es gewusst? Die Zeitumstellung wurde in Deutschland 1980 aus energiepolitischen Gründen eingeführt. Seitdem stellen wir im Winter die Uhr eine Stunde zurück und im Sommer wieder eine Stunde vor. Mittlerweile ist belegt, dass ein Drehen an den Uhren keinen energiesparenden Effekt hat. Woran Sie trotzdem denken sollten bei der Zeitumstellung und wie man Energie bei Heizung und Strom spart verraten wir Ihnen.

 Sparen beim Heizen

Wer bei der Zeitumstellung auch Heizkosten sparen möchte, sollte nicht vergessen die Zeitschaltuhr der Heizung mit anzupassen. Dies ist insofern nötige, wenn die Heizung aufgrund von Tageszeiten automatisiert läuft. Heizungen mit Ganzjahresregelern müssen nicht umgestellt werden.

Da die Uhren auf die Sommerzeit vorgestellt werden, würde ohne eine Anpassung die Heizung bereits eine Stunde früher und somit vermutlich auch eine Stunde bevor Sie Aufstehen angehen. Sie wärmen damit unnötig Ihre Wohnräume ohne dass sie diese benutzen. Umgekehrt wird zur Winterzeit die Heizung erst später warm. Dann ständen Sie am Morgen zunächst einmal in kalten Räumen.

Setzen Sie nicht auf die Zeitumstellung, um Heizöl einzusparen. Modernisieren Sie lieber Ihre Anlage, Dämmen Sie Ihr Haus und achten Sie selbst auf die richtige Heiztemperatur der Räume. In unseren 6 Spartipps zeigen wir Ihnen, wie Sie Heizkosten sparen können.

 Strom sparen

Die Zeitumstellung bewirkt, dass es am Abend länger hell ist und damit die Lampen abends seltener eingeschaltet werden. So wird Stromverbrauch reduziert. Umgekehrt wird im Winter aber die Heizung am Morgen früher angestellt, so dass der Effekt des Energiesparens ausgehebelt wird.

Nutzen Sie Energiesparlampen oder LEDs. Diese sind tatsächlich effektiv und sparen im Vergleich zu alten Glühlampen viel Energie ein. Auch wenn Energiesparlampen etwas teurer sind, zahlt sich die Anschaffung aus, da diese eine längere Lebensdauer aufweisen.

Wer Fernseher, Wasserkocher und andere Elektrogeräte nicht nur im Stand-by Modus anlässt, sondern den Stecker aus der Steckdose entfernt spart ebenfalls. Achten Sie bei der Neuanschaffung von Geräten auf den Energieverbrauch und die Energieeffizienzklasse.

Durch immer energiesparendere Lampen und Haushaltsgeräte ist der Effekt des Sparens durch die Zeitumstellung noch geringer geworden.

Abschaffung der Zeitumstellung

Da die Zeitumstellung keine Energie einspart, wird immer wieder diskutiert, ob eine Abschaffung der Regelung erfolgen soll. Die Abgeordneten des EU-Parlaments haben nun darüber abgestimmt, dass eine Überprüfung der Abschaffung vorgenommen wird. Die Europäische Kommission muss nun Vor- und Nachteile untersuchen und darüber entscheiden, ob es zur Abschaffung der Sommerzeit kommt.

Die mobene Unternehmensgruppe