mobene OilFox mit Mobilfunk-Technologie WLAN-unabhängig

 

Der smarte Füllstandmesser OilFox ist in einer neuen, WLAN-unabhängigen Variante erhältlich. Der OilFox 2 mobile connect nutzt den autonomen Mobilfunkstandard NB-IoT zur Datenübertragung. Damit ist intelligente Füllstandmessung auch hinter dicken Kellerwänden und an Außentanks möglich.

Der Heizölvertrieb mobene bietet den intelligenten Füllstandsmesser OilFox „mobile connect“ für den Heizöltank mit einer WLAN-unabhängigen Mobilfunkübertragung an. Die fortschrittliche NB-IoT-Technologie („NarrowBand Internet of Things“) nutzt einen autonomen Mobilfunkstandard und ist für die energiesparende und datenarme Übermittlung optimiert. NB-IoT ist deutschlandweit nahezu flächendeckend vorhanden und sendet die Tankdaten überall zuverlässig an das Smartphone, wo eine einfache Mobilfunkverbindung zur Verfügung steht. Damit ermöglicht diese Technologie den Einsatz des neuen mobene OilFox mobile connect überall dort, wo der WLAN basierte mobene OilFox nicht funktioniert, wie hinter dickeren Kellerwänden, massiven Türen oder an Außentanks. Hinzu kommt, dass die neue OilFox-Generation durch ihre flachere Bauform und den verbesserten Spritzwasserschutz („Schutzklasse IP67“) auch draußen und bei niedrigen Raumhöhen oder in feuchten Räumen eingesetzt werden kann.

Die bewährten, komfortablen Funktionen des mobene OilFox bleiben auch bei der neuen Variante bestehen. Man spart sich den Gang in den Keller zum Ablesen des Heizölbestands im Tank und erhält den aktuellen Füllstand sowie die Heizölpreisentwicklung tagesaktuell in der App auf dem Smartphone angezeigt. Außerdem informiert der mobene OilFox rechtzeitig, wenn der Tankfüllstand ein kritisches Niveau erreicht. So kann man sein Heizöl zu einem günstigen Kaufzeitpunkt direkt aus der App heraus bestellen. Damit kann ein Leerlaufen des Tanks praktisch ausgeschlossen und die überraschend kalte Wohnung oder gar die Notbestellung gehören der Vergangenheit an.

Der nur etwas größer als ein Tankverschlussdeckel konstruierte OilFox wird anstelle der alten Messuhr auf den Heizöltank geschraubt. Die Montage ist einfach und kann von jedem Nutzer problemlos selbst durchgeführt werden. Einfach die alte Messuhr abschrauben und den mobene OilFox aufschrauben. Der Füllstandsmesser verbindet sich mit dem Smartphone, auf das vorab die dazugehörige App installiert worden ist.

Während herkömmliche mechanische Messuhren mit Schwimmern und Messfäden arbeiten, die nur eine grobe prozentuale Mengenangabe erlauben, ermöglicht die digitale Messung des mobene OilFox per Ultraschall die Berücksichtigung des tatsächlichen Tankvolumens und damit der exakten Literzahl. So können mechanische Fehlerquellen wie beispielsweise ein Verklemmen oder Verschmutzen des Messfadens, dessen Abspringen von der Führungsrolle oder auch Undichtigkeiten des im Heizöl befindlichen Schwimmers ausgeschlossen werden.

Mit dem mobene OilFox mobile connect hält moderne Smart Technology Einzug in jeden Haushalt mit Heizöltank. Er ist kinderleicht zu bedienen und hilft dabei, jederzeit und allerorts den günstigsten Kaufzeitpunkt sowie die exakte Nachfüllmenge bestimmen zu können.

Die mobene Unternehmensgruppe